Hybrid-Autos.info

Die Plattform für alternative Antriebe
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Werbung

Social Bookmark

Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Oneview Add to: Kledy.de Social Bookmarking Add to:  FAV!T Social Bookmarking Add to: Linksilo Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Reddit Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Blogmarks Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist
Social Bookmarking
Der Golf mit Hybrid Drucken E-Mail

Volkswagen Golf GTEAuch die beliebtesten Automarken sind mittlerweile als Hybrid-Variante erhältlich. Sowohl in Österreich als auch Deutschland gilt der VW Golf als das beliebteste Auto. Zählt man alle verschiedenen Typen dieser Serie zusammen, kommt man zu dem Schluss, dass fünf Prozent aller Autos auf Deutschlands Straßen VW Golf sein müssen. Natürlich zeichnet sich die Innovation und Entwicklung auch am VW Golf ab, denn die Serie läuft schon über 40 Jahren. Auch die Hybrid Technologie ist nicht an diesem Automodell vorbeigegangen. Bekannt ist das Hybrid Modell mit dem Namen VW Golf GTE.

  
Antrieb und Leistung

Sieht man sich den Golf GTE etwas genauer an, fällt sofort auf, dass dieser an den Golf GTI angelehnt wurde. Lediglich die roten Zierelemente der GTI Variante wurden komplett in Blau gehalten. Als Antrieb wird ein Plug-in-Hybrid Antrieb verbaut. Dies bedeutet, dass die Batterie des Autos sowohl über den eingebauten Verbrennungsmotor, als auch über das Stromnetz geladen werden kann. Der 1.400 Kubikmeter große Verbrennungsmotor bringt ganze 150 PS zu Tage, welche das Auto bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von km/h beschleunigen kann. Um umweltschonend unterwegs sein zu können, ist ebenfalls ein 102 PS starker Elektromotor verbaut. Hiermit können allerdings nur maximal 130 km/h erreicht werden. Eine Kombination beider Motoren wäre zusätzlich ebenfalls möglich. Gemeinsam bringen die Motoren satte 204 PS auf die Straße und das bei einem Verbrauch von nur 1,5 Liter Benzin pro 100 Kilometer. Die Werte dürfen aber wohl eher als theoretisch angenommen werden. Mit dem Elektromotor alleine können immerhin 50 Kilometer zurückgelegt werden. In etwas mehr als 2 Stunden kann die Batterie dafür wieder vollgeladen sein. Um die oben genannte Leistung auch auf die Reifen übertragen zu können, ist serienmäßig ein sechs-gängiges Doppelkupplungsgetriebe (DSG) verbaut. Dank des Hybridantriebstrangs zählt der Golf GTE zu den effizientesten Fahrzeugen weltweit. Die kombinierte Reichweite als Plug-In Hybrid beträgt bis zu 939 Kilometern und ist damit wegweisend umweltbewusst. Apropos Hybridantriebs: Mit Hilfe des Standardprogramms kann man artgerechter, entspannter und sparsamer unterwegs sein, wenn die Hybridelektronik frei zwischen Rekuperation, E-Antrieb, Segeln und Verbrennerbetrieb den effizientesten Modus wählen kann. Der Wechsel des Betriebsmodus geschieht sanft, nahezu  unauffällig und kann jederzeit in demFahrprogramm -Display bestaunt werden. Mit Hilfe neuester Plug-In Hybridtechnologie lässt sich der Akku an einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose innerhalb von vier Stunden wieder vollständig aufladen.

 

Details der Fahrprogramme

Standardmäßig - sofern die Batterie geladen ist - startet der Golf GTE im EV-Modus. Voll-elektrisch angetrieben beschleunigt er nahezu lautlos und butterweich. Dieses Vergnügen erlebt man maximal bis zu einem Tempo von 130 km/h. Lupft man das Gaspedal etwas, "segelt" der Golf GTE, indem eine Trennkupplung augenblicklich den Verbrennungsmotor vom Getriebe abkoppelt. Das Auto rollt dann - ohne Energieverbrauch - gefühlt noch endlos weiter. Dieser Modus ist der ideal für den Kurzstreckenverkehr, gedacht für Autofahrer, die täglich zwischen 30 und 50 Kilometer unterwegs sind und das Fahrzeug an der Steckdose wieder aufladen können. Auch im Hybrid-Modus, wenn sich bei Bedarf der Benziner zuschaltet, werden beide Antriebe wieder ausgeschaltet, sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt. Abgesehen von dem EV- und Hybrid-Modus bietet der Golf GTE seinem Fahrer noch die Möglichkeit die Batterie zu laden, indem man den Modus "Battery Charge" auswählt. Dies ist beispielsweise nach einer längeren Autobahnfahrt von Vorteil, um Strom für die mögliche Nutzung in einer Umweltzone zu generieren. Mit einemDruck auf die Taste "GTE" werden schließlich die sportlichen Gene aktiviert, indem E-Maschine und TSI-Motor beide gemeinsam das Fahrzeug beschleunigen und den Wagen in 7,4 Sekunden von null auf 100 km/h und eine Spitze von 225 km/h beschleunigen. Letztlich schaffen es die vier Fahrmodi, dass man sich einfach wohl in dem Fahrzeug fühlt.

  
Kosten und Reparatur
Wer sich dieses Auto zulegen will, der muss mit einem Neupreis von 36.900 Euro, abhängig von der Innenausstattung, rechnen. Die Anschaffungskosten gestalten sich also ziemlich hoch. Gebraucht ist der Wagen vermutlich noch nicht, oder nur sehr schwer erhältlich. Die monatlich anfallenden Betriebskosten sind durch die Kombination von Verbrennung- und Elektromotor geringer. Wie viel Geld hier aber schlussendlich wirklich gespart werden kann, hängt von dem Fahrprofil und dem Einsatzgebiet ab. Im Schnitt betragen die Kosten für eine Fahrtstrecke von 100 Kilometer zirka 5,39 Euro. Durch den hohen Anteil von Elektronik und komplizierter Technik, ist der Golf GTE leider überdurchschnittlich Wartungsanfällig. Reine Elektro-Autos benötigen hier deutlich weniger Reparaturen. Gespart werden kann hier eventuell mit der Selbstbeschaffung von Ersatzteilen. Gefunden werden können diese mit der Golf Teilesuche.



 


Google Suche

Werbung

160x600 autohaus24.de

Werbung

 

Wer ist online?

Es sind 185 Gäste online