Hybrid-Autos.info

Die Plattform für alternative Antriebe
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Neueste Kommentare

Social Bookmark

Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Oneview Add to: Kledy.de Social Bookmarking Add to:  FAV!T Social Bookmarking Add to: Linksilo Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Reddit Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Blogmarks Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist
Social Bookmarking
Prologue HYmotion 4 Drucken E-Mail

Prologue HYmotion 4 Hybrid-FahrzeugeDas Concept-Car Prologue HYmotion4 kündigt ein zukünftiges Crossover-Konzept an, ein kompaktes Raumwunder innerhalb der Peugeot-Modellpalette, das zwischen mehreren Fahrzeugkategorien und Karosserieformen eine Brücke schlägt. Seit jeher werden im Designzentrum der Löwenmarke neue kreative Konzepte geboren. In jüngster Zeit entstanden so neben zahlreichen Concept-Cars mit fortschrittlichen Karosserieformen auch avantgardistische Großserienfahrzeuge für Kunden, denen innovativer Fahrgenuss besonders am Herzen liegt. In der Modellpalette von Peugeot hat die Kreativität der Designer und Ingenieure schon immer prägnante, moderne und differenzierende Konzepte hervorgebracht, die ihre zahlreichen Vorteile mit Fahrspaß und hohem Nutzwert kombinieren.

 

Dieses Fahrzeug ist ein Prototyp. Es kann nicht gekauft werden!

 

Hybridauto Peugeot Prologue HYmotion 4Das Concept-Car Prologue HYmotion4 ist ein erster Ausblick darauf. Als Reaktion auf soziologische und wirtschaftliche Erwartungen weltweit versinnbildlicht das Concept-Car Prologue HYmotion4 die Bedürfnisse und Wünsche potenzieller Kunden. Die typische Käuferschicht solcher Fahrzeuge ist einerseits sehr aufgeschlossen, möchte andererseits aber auch an vertrauten Werten festhalten. Unter Berücksichtigung mehrerer bekannter Karosseriekonzepte kombiniert das Concept-Car die zahlreichen Vorteile dieser einzelnen Welten und stößt gleichzeitig in neue Sphären vor. Ergebnis ist ein zeitgemäßes, vielseitiges Produkt mit einem hohen Leistungsniveau und umfangreichen technologischen Inhalten. Unabhängig von Modellfamilie und Generation ist der markentypische Stil von Peugeot immer von einer starken dynamischen Persönlichkeit mit hohem Wiedererkennungswert geprägt. Gleichzeitig entwickelt er sich kontinuierlich weiter, was je nach Generation und vor allem nach Fahrzeugklasse mehr oder weniger intensiv spürbar ist.

 

Heckansicht Peugeot Prologue HYmotion 4Das Concept-Car Prologue HYmotion4 kündigt ein zukünftiges Crossover-Konzept an, ein kompaktes Raumwunder innerhalb der Peugeot-Modellpalette, das zwischen mehreren Fahrzeugkategorien und Karosserieformen eine Brücke schlägt. Analog zum Karosseriekonzept baut auch das Fahrzeugdesign auf ausgewogenen Proportionen und einer neuen Balance auf. In der Frontpartie fügen sich die Peugeot-typischen Elemente in die großzügigen Formen des Fahrzeugs ein, um gleichzeitig auch mit Bekanntem zu brechen. Die schlanken Leuchteneinheiten strahlen auf den ersten Blick eine dynamische und doch beruhigende Kraft aus. Der einteilige Lufteinlass steht für Präsenz und Abenteuerlust, während der Kühlergrill durchaus an einen SUV erinnert. Die Frontschürze unterstreicht schließlich mit schwarz lackierten Stoßfängern in optischer Fortsetzung der Leuchteneinheiten den Offroad-Charakter des Fahrzeugs. In der Seitenansicht ist die ansteigende Fensterlinie im oberen Bereich mit Chrom verziert. Die in imposanter Höhe verlaufende Schulterlinie betont gemeinsam mit den künstlerisch gestalteten 18-Zoll-Rädern und den ausgeprägten Kotflügeln den robusten Gesamteindruck des Fahrzeugs akzentuiert. Im Heck vereinigen sich die stark ausgeformten Kotflügel mit den Heckleuchten in Hightech-Optik – ein ausdruckskräftiges Design, das die Heckpartie optisch satt auf der Straße liegen lässt. Die zweigeteilte Heckklappe mit einem nach unten zu öffnenden Teil und die breiten schwarzen Protektoren im unteren Bereich unterstreichen wiederum den Offroad-Charakter dieses Concept-Cars. Insgesamt vermittelt das Fahrzeugdesign Souveränität, Kraft, Dynamik und vieles mehr…

  
Display des Peugeot Prologue HYmotion 4 2008Die hochwertige, schützend und beruhigend wirkende Ästhetik fasziniert durch vielerlei Wechselspiele und bringt – nicht zuletzt durch die polargraue Lackierung mit reptilienartiger Textur – frischen Wind in die Welt des Automobils. Mit konsequenter Stilsicherheit birgt der Innenraum des neuen Crossovers von Peugeot reichlich Potenzial für Überraschungen und Erlebnisse. Unter dem außergewöhnlichen Blechkleid verbirgt sich ein Cockpit, das an ein Premium-Coupé oder gar an ein Flugzeug erinnert. Ein klar strukturierter Armaturenträger, ergonomisch günstig angeordnete


Bedienelemente, eine großzügige Mittelkonsole für eine klare Abgrenzung des Fahrerplatzes, eine erhöhte Sitzposition für den perfekten Überblick: Im Mittelpunkt steht hier eindeutig der Fahrer und dessen Wunsch nach einem einzigartigen Fahrerlebnis. Auch die hochwertige Innenraum-Atmosphäre bildet diesen Anspruch ab. Dieses neu inszenierte Fahrvergnügen ist jedoch nicht nur dem Fahrer vorbehalten, denn das Concept-Car Prologue HYmotion4 spricht ebenso die Sinne aller übrigen Insassen an. Auch sie kommen in den Genuss der originellen Innenraumkomposition und erleben den großzügigen Lichteinfall des riesigen Panorama-Glasdachs. Zahlreiche Ablagen, insbesondere im hinteren Bodenbereich und in der großen vorderen Mittelkonsole, stehen zur Verfügung.


Innenraum des Hybridauto Prologue HYmotion 4Ein besonderes Highlight ist der stabile Griff auf der Beifahrerseite der Mittelkonsole, eine Reminiszenz an klassische Off Road-Fahrzeuge. Dank der durchdachten “Multiflex”-Kofferaumarchitektur verwandelt sich der Prologue HYmotion4 im Handumdrehen in ein wahres Raumwunder. Die zweigeteilte Heckklappe mit ihrem unteren “Ausleger” verschafft bequemen Zugang zum variablen Kofferraum, dessen Bodenhöhe sich in unterschiedlichen Ebenen mühelos für jeden Bedarf angepasst. Vom Kofferraum aus lassen sich die Sitze der zweiten Sitzreihe über einen speziellen Schalter im Kofferraumboden versenken. Zusammen mit dem praktischen umklappbaren Beifahrersitz bietet der Prologue HYmotion4 in dieser Konfiguration von der Heckklappe bis zum Armaturenbrett einen komplett ebenen, riesigen Laderaum, mit dem das Be- und Entladen zum wahren Kinderspiel wird. Auch das Innenleben des Crossovers von Peugeot eröffnet also ungeahnte Möglichkeiten!

 

Damit sich der Fahrer jederzeit auf die Straße konzentrieren kann, werden die wichtigsten fahrrelevanten Informationen wie bei einem Jagdflugzeug auf eine ausklappbare, transparente Blende oberhalb der Instrumentenhutze in sein direktes Blickfeld projiziert. Dieses Head-up-Display kann über spezielle Kippschalter in der Mittelkonsole parametriert werden. Diese markant gestalteten so genannten Toggle Switches steuern darüber hinaus auch ein weiteres Assistenzsystem: den Abstandswarner. Dieses System hilft dem Fahrer, den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug geschwindigkeitsabhängig einzuhalten. Eine weitere Hilfe für maximalen Fahrkomfort ist die Parklückenberechnung, die bei Parkmanövern anzeigt, ob der vorhandene Platz ausreicht oder nicht. Auch die elektrische Feststellbremse erleichtert dem Fahrer zusammen mit dem Berganfahr-Assistenten (Hill Assist) das Autofahrer-Leben und spart im Vergleich zur herkömmlichen Handbremse Platz. Das Navigationssystem der jüngsten Generation schließlich bringt den Fahrer sicher an sein Ziel. Das WIP Com 3D mit integrierter Festplatte kombiniert sämtliche Vorteile der bekannten Telematik- und Navigationsapplikationen der Marke. Dazu zählen unter anderem die Jukebox-Funktion, der Peugeot Notruf (mit automatischer Benachrichtigung der Einsatzkräfte und Lokalisierung der Fahrzeugposition bei einem Unfall), GSM-Telefon und USB-Anschluss. Neu sind ein DVD-Player, BluetoothTM sowie eine dreidimensionale Darstellung von Stadtplänen. Für bessere Fahrdynamik ist das ESP beim Prologue HYmotion4 an ein “Grip-Control”-System gekoppelt, mit dem der Radschlupf vermindert wird. Mit dieser weiterentwickelten ASR-Funktion wird die Kraftübertragung an alle vier Räder bei verringerter Bodenhaftung optimiert.

 

Die Technologie HYmotion4 basiert auf einer einfachen Zauberformel: “Elektro + HDi = 147 kW (200 PS) + 300 / 200 Nm = 4 angetriebene Räder + 109 g/km CO2”. Das Concept-Car Prologue HYmotion4 besitzt das neuartige Antriebskonzept HYmotion4. Diese Bezeichnung steht für die Kombination aus einem Verbrennungsmotor (2,0 l HDi FAP mit 120 kW/163 PS) und einem Elektroantrieb mit bis zu 27 kW (37 PS) Leistung. Originell ist außerdem das Einbaukonzept, denn während das HDi-Aggregat wie sonst auch vorne unter der Motorhaube sitzt und die Vorderachse antreibt, arbeitet der Elektromotor auf Höhe der Hinterachse unterhalb der Kofferraumladekante und beschleunigt die Hinterräder. Zwischen Front und Heck gibt es dabei keinerlei mechanische Verbindung, sondern eine elektronische “By-wire”-Steuerung. Somit schränkt kein Kardantunnel das Platzangebot im Innenraum ein. Das Ergebnis ist ein Fahrzeug mit Kraftübertragung an alle vier Räder, moderaten 4,1 l Kraftstoffverbrauch auf 100 km im EU-Testzyklus und nur 109 g CO2-Ausstoß pro Kilometer. Dennoch kommt auch die Leistung nicht zu kurz, denn mit maximal 147 kW (200 PS) und einem Drehmoment von max. 300 Nm vorne und 200 Nm hinten werden mühelos die Beschleunigungs- und Elastizitätswerte eines 2,2 l HDi FAP Bi-Turbo ohne den zusätzlichen “Boost” eines Eletromotors erreicht. Auch hier potenzieren sich – durch die Hybrid-Technologie – die Vorzüge
eines vanartigen Karosseriekonzepts und der Kraftübertragung an alle vier Räder gegenseitig, und die Umwelt profitiert ebenfalls. HDi-Hybrid-Technik mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP:
die Forschung geht weiter um dem Treibhauseffekt entgegenzuwirken und der Problematik langfristig hoher Treibstoffpreise die Spitze zu nehmen, steht die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und des CO2-Ausstoßes im Mittelpunkt der Produktpolitik der Marke Peugeot. Bereits heute leistet Peugeot einen gebührenden Beitrag zur Vorreiterrolle des Konzerns PSA Peugeot Citroën bei Fahrzeugen mit einem CO2-Ausstoß von unter 120 g/km.

 

Um diese Spitzenposition zu halten, wird im Konzern an diversen Technologien gearbeitet:

  • Einer Mikro-Hybridisierung dank flächendeckender Einführung der Stop & Start-Automatik, die bei über einer Million Fahrzeugen der Gruppe bis 2011 zum Einsatz kommen soll  
  • Der HDi-Hybrid-Technik, bei der ein HDi-Diesel mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP mit der Stop & Start-Automatik sowie einem parallel zum Verbrennungsmotor arbeitenden Elektroaggregat kombiniert ist. Diese bahnbrechende Technologie ermöglicht eine Treibstoff- und Emissionsreduzierung von 35 Prozent gegenüber herkömmlichen Dieselmotoren mit bereits sehr gutem thermodynamischen Wirkungsgrad (die bereits 30 Prozent besser sind als ein hubraumgleicher Benziner).

Denn erstens baut sie auf der Erfahrung mit vorherigen Versuchsträgern auf und erreicht dieselbe hocheffiziente Umweltbilanz (35 Prozent Verbrauchs- und Emissionsvorteil gegenüber einem 2,2 l HDi FAP mit Bi-Turbo). Zweitens bietet sie mit maximal 147 kW (200 PS) ein erstklassiges Leistungsniveau. Und schließlich ermöglicht die innovative Aggregateanordnung eine Kraftübertragung an alle vier Räder, was sich positiv auf Sicherheit und Fahrkomfort auswirkt und keinerlei zusätzlichen Platzbedarf im Vorderwagen oder im Innenraum nach sich zieht. Das Funktionsprinzip: einfach, vollautomatisch und intuitiv.

 

Beim Prologue HYmotion4 gibt es unterschiedliche Antriebsmodi:

  • Ein reiner Elektrobetrieb (zum Anfahren, im Stadtverkehr, unter 50 km/h
    und in Schubphasen)
  • ein reiner Dieselbetrieb (für konstantes Tempo über Land oder auf
    Autobahnen, wenn der Verbrennungsmotor seinen optimalen
    Leistungsbereich erreicht hat)

oder beide Antriebsvarianten kombiniert:

  • zum Beschleunigen mit der Boost-Funktion stehen dann für kurze Zeit eine maximale Leistung von 120 + 27 = 147 kW (200 PS) und ein maximales Drehmoment von 300 Nm vorne und 200 Nm hinten zur Verfügung
  • im Allradbetrieb, wenn der Fahrbahnzustand es erfordert (das System kommuniziert mit dem ESP).

Das automatisierte Sechsgang-Schaltgetriebe vom Typ EGS6 kann über den Hebel auf der Mittelkonsole oder über Schaltwippen hinter dem Lenkrad bedient werden. Dabei kann der Fahrer jederzeit zwischen automatisierten und manuellen Modus wechseln. Über einen Drehschalter auf der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen vier Modi wählen:

 

  •  “Auto” für vollautomatische elektronische Regelung durch das System 
  •  “ZEV” (Zero Emission Vehicle) für einen erweiterten Elektrobetrieb. Dabei wird die Zuschaltung des Verbrennungsmotors auf intensivere Beschleunigungsvorgänge beschränkt, sobald die Hochspannungsbatterien einen bestimmten Ladestand erreicht haben. Da so keinerlei Schadstoffemissionen oder Lärmbelästigungen auftreten, wird das Fahrzeug zum ökologischen “Leisetreter”.
  • “4WD” (Kraftübertragung an alle vier Räder) für eine Ausweitung des
    Allradantriebs auf möglichst viele Fahrsituationen;
  • “Sport” mit kürzeren Schaltvorgängen bei höheren Drehzahlen als
    gewöhnlich.

Der 7-Zoll-Multifunktions-Farbbildschirm (16:9) hält den Fahrer in Echtzeit über den jeweiligen Betriebszustand des Hybrid-Antriebs auf dem Laufenden. Außerdem kann die Verweildauer in den einzelnen Betriebsarten für eine bestimmte Strecke angezeigt werden. Die einzelnen Komponenten der “HYmotion4”-Technologie Verbrennungsmotor 2,0 l HDi FAP mit 120 kW (163 PS). Aus 1.997 cm3 Hubraum schöpft dieses Aggregat eine maximale Leistung von 120 kW (163 PS) bei 3.750/min und ein maximales Drehmoment von 300 Nm bei 1.580/min. Es umfasst einen Abgasturbolader mit variabler Geometrie, eine elektronisch gesteuerte Hochdruckpumpe und Piezo-Injektoren für eine hochfeine Zerstäubung des Kraftstoffs im Brennraum. Das angeschlossene serienmäßige Rußpartikelfiltersystem FAP brennt sein Filterelement zur Regeneration nach einem Common-Rail-spezifischen Verfahren mit Hilfe des Additivs Eolys wieder frei.

 

Elektromotor


Der Permanentmagnet-Synchron-Motor ist im Fahrzeugheck unterhalb der Ladekante auf Höhe der Hinterachse verbaut. Seine Leistung liegt im Dauerbetrieb bei 20 kW (27 PS), wobei kurzzeitig bis zu 27 kW (37 PS) erreicht werden können. Das Drehmoment beträgt 100 Nm im Dauerbetrieb bzw. 200 Nm kurzzeitig. Er ist an einen Wechselrichter gekoppelt, der über eine Modulierung des Stromflusses aus der Hochspannungsbatterie das Drehmoment variiert. Die Spannung liegt dabei zwischen 150 und 270 Volt.

 

Automatische Antriebssteuerung PTMU (Power Train Management Unit)


Das elektronische Steuergerät PTMU regelt die unterschiedlichen Betriebsarten des Verbrennungs- und des Elektromotors unter dem Gesichtspunkt der Verbrauchsoptimierung.

 

Hochspannungsbatterie


Die Nickel-Metallhydrid-Batterie (Ni-MH) ist in der Nähe des Elektromotors unterhalb der Kofferraumladekante eingebaut. Diese Hochspannungsbatterie ergänzt die herkömmliche 12 V-Batterie unter der Motorhaube, die ihre gewohnte Funktion beibehält.

 

Energierückgewinnung

In Schubphasen wird zur Energierückgewinnung kinetische in elektrische Energie umgewandelt und so die Batterie wieder aufgeladen. Die Nutzung dieser “Gratisenergie” trägt zur Verbrauchsreduzierung bei.

Spannungswandler


Der Spannungswandler (Konverter) transformiert die 200 V der Batterie auf 12 V für die Stromabnehmer im Bordnetz herunter.

 

Stop & Start-Automatik


Mit dieser Funktion kann der Verbrennungsmotor in Standphasen (wie an der Ampel, an einem Stoppschild oder im Stau) sowie im Elektrobetrieb in eine Art “Stand-by-Modus” versetzt werden, was eine spürbare Kraftstoffeinsparung und CO2-Reduzierung vor allem im Stadtverkehr bewirkt. Im Bedarfsfall schaltet sich das Dieselaggregat – für den Fahrer erkennbar – ohne Verzögerung wieder zu. Automatisiertes Sechsgang-Schaltgetriebe (EGS6). Neben dem hohen Fahrkomfort durch den jederzeit möglichen Wechsel zwischen automatischer und manueller Schaltung wirkt sich die elektronische Getriebesteuerung im Automatikmodus in höchstem Maße positiv auf den Kraftstoffverbrauch aus. Beim Prologue HYmotion4 wird beim Gangwechsel außerdem der Elektromotor zugeschaltet, was für ruckfreie Schaltvorgänge und optimalen Bedienkomfort sorgt.

 

Quelle: Peugeot 



 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Google Suche

Werbung

160x600 autohaus24.de

Werbung

 

Werbung


Wer ist online?

Es sind 311 Gäste online