Hybrid-Autos.info

Die Plattform für alternative Antriebe
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Neueste Kommentare

Social Bookmark

Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Oneview Add to: Kledy.de Social Bookmarking Add to:  FAV!T Social Bookmarking Add to: Linksilo Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Reddit Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Blogmarks Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist
Social Bookmarking
Umweltbewusster Fahrspass Drucken E-Mail

Vorteile von Hybridfahrzeugen

Hybridfahrzeuge erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Angefangen hat alles 1997 mit dem Toyota Prius, der seit dem dauerhaft als Hybridfahrzeug produziert wird. Seither haben viele Hersteller nachgezogen und entwickeln ihre eigenen Hybridfahrzeuge. Das faszinierende an Hybridautos ist, dass diese sowohl über einen Elektro-, als auch über einen Benzinmotor verfügen. Abhängig von der Geschwindigkeit und der Fahrweise kommt nur der Elektromotor zum Einsatz oder beide Motoren treiben das Auto zusammen an. In diesem Fall wird der Antrieb als paralleler Hybridmotor bezeichnet. Diese Antriebsform bringt viele Vorteile, jedoch auch einige Nachteile mit sich. Welche dies im Einzelnen sind und für wen sich die Anschaffung eines Hybridfahrtzeugs lohnt, soll in folgendem Artikel beleuchtet werden.

Die Anzahl der Neuzulassungen von Hybridfahrzeugen ist in den letzten Jahren in Deutschland deutlich gestiegen

 

Die Vorteile des Hybridfahrzeuges

Grundsätzlich sind Hybridfahrzeuge erst einmal sparsamer im Verbrauch, als Fahrzeuge, die allein durch einen Benzinmotor angetrieben werden. Ihre Stärken können Hybridfahrzeuge vor allem im Stadtverkehr voll entfalten, da dort oft gebremst und angefahren werden muss. Der Clou, die beim Bremsen freigesetzte Energie können viele Hybridautos umwandeln, was einen geringeren Energieverlust zur Folge hat. Wird dann wieder angefahren, nutzen die meisten Hybridfahrzeuge für die dafür benötigte Energie ausschließlich den Elektromotor. Daraus resultiert ein sehr geringer Treibstoffverbrauch bei Fahrten innerhalb der Stadt. Der Benzinmotor kommt in der Regel erst bei höheren Geschwindigkeiten ins Spiel. Wer sein Auto also vornehmlich nutzt, um innerhalb der Stadt von A nach B zu kommen, ist mit einem Hybridfahrzeug gut beraten. Da der Benzinmotor Unterstützung durch den Elektromotor erfährt, kann dieser etwas kleiner ausfallen und zudem effektiver genutzt werden. Aufgrund der geringeren Motorgröße ist der Schadstoffausstoß eines Hybridfahrzeuges im Gegensatz zu einem herkömmlichen und rein mit Benzin betriebenen Fahrzeug ebenfalls geringer. Auch die Tatsache, dass teilweise nur der Elektromotor zum Einsatz kommt, verringert die Emissionswerte, was wiederum der Umwelt zu Gute kommt. Dies ist ein weiterer Vorteil von hybridbetriebenen Fahrzeugen. Bei einer Vielzahl an Tests zu Hybridautos konnte die Verbrauchseinsparung im Alltag nachgewiesen werden.  Muss das Fahrzeug beispielsweise eine starke Steigung überwinden oder stark beschleunigen, unterstützt der Elektromotor den Benzinmotor und trägt so dazu bei, dass dieser gleichmäßiger laufen kann und somit weniger Benzin benötigt.

Auch gegenüber einem Elektroauto besitzt das Hybridfahrzeug Vorteile. So ist ein Hybridauto unabhängig in Bezug auf die Reichweite. Sind Elektrofahrzeuge nach 250 Kilometern erstmal auf eine Steckdose angewiesen, um ihre Energiereserven aufzufüllen, kann ein Hybridauto, dank des Benzinmotors, an jeder Tankstelle Halt machen. Da die Aufladung an der Steckdose mehr Zeit in Anspruch nimmt, als eine Tankfüllung, kann auch dies als Vorteil betrachtet werden. Wer sich unsicher ist, ob ein Hybridauto das Richtige ist, kann sich auch einen hybridbetriebenen Mietwagen ausleihen und diesen auf seine Alltagstauglichkeit testen. Europcar Deutschland bietet auch Hybridautos an und gibt so Unentschlossenen die Möglichkeit, sich selbst von den Vorzügen der Hybridfahrweise zu überzeugen.

Die Nachteile des Hybridfahrzeuges

Hybridautos Kraftstoffverbrauch

Natürlich gibt es auch einige negative Aspekte, die im Zusammenhanf mit Hybridfahrzeugen genannt werden sollten. So gibt der Tagesspiegel an, dass Hybridfahrzeuge noch immer verhältnismäßig teuer in der Anschaffung sind. Ein Hybridauto ist im Schnitt 6000 bis 8000 Euro teurer, als ein vergleichbares Modell ohne Hybridantrieb. Ob die Anschaffung eines Hybridautos also finanzielle Vorteile mit sich bringt, ist immer vom Fahrverhalten des Nutzers und vom Einsatzprofil abhängig. Wie erwähnt, kann jemand, der meist innerhalb der Stadt unterwegs ist, mit einem Hybridauto Kosten einsparen. Wer jedoch häufig weitere Strecken fährt oder regelmäßig die Autobahn nutzt, wird oft auf den Benzinmotor zurückgreifen müssen.

Der verhältnismäßig hohe Preis, den Käufer für ein Hybridauto aufbringen müssen, ist auf die teuren Batterien zurückzuführen, die in das Hybridfahrzeug eingebaut werden. Aufgrund der komplexen Bauweise von Hybridfahrzeugen, kann jedoch auch mehr kaputt gehen. Eine Reparatur ist, wegen der Komplexität der einzelnen Elemente, in den meisten Fällen ebenfalls kostspieliger. Da kleine freie Reparaturwerkstätten häufig nicht über das nötige Fachpersonal verfügen, können sie die Reparatur eines Hybridautos oft nicht durchführen. Der Halter des Wagens ist also darauf angewiesen, die Vertragswerkstatt zu nutzen, die meist teurer ist, als es die freien Werkstätten sind.

 

Fazit – Es kommt auf das Einsatzprofil und den Fahrstil des Halters an

Wird sich auf die reinen Benzinkosten konzentriert, kann ein Hybridfahrzeug meist punkten. Ob sich die teure Anschaffung lohnt, hängt jedoch sehr stark vom Einsatzgebiet und der Fahrweise des Nutzers ab. Wer viel in der Stadt fährt und häufig anfahren und bremsen muss, wird, aufgrund des Elektromotors, von einem Hybridfahrzeug profitieren können. Auch Personen, die häufig in den Bergen unterwegs sind und viele Steigungen überwinden müssen, sind mit einem Hybridfahrzeug, aufgrund der unterstützenden Funktion des Elektromotors gut beraten. Hybridautos können vor allem bei der Überwindung von Höhenunterschieden punkten


Vorteile von Hybridfahrzeugen

Das gute Gefühl, des umweltschonenderes Fahrens und der selteneren Besuche an der Tankstelle, ist natürlich ebenso als positiver Aspekt der Hybridfahrzeuge zu werten. Wer hingegen viel auf der Autobahn unterwegs ist, gerne schnell fährt oder auch regelmäßig Entfernungen von über 250 Kilometern zurücklegen muss, ist nach wie vor mit einem Diesel oder einem reinen Benzinmotor besser beraten. Auch die größere Anfälligkeit für Reparaturen, aufgrund der komplexeren Technik und die Tatsache, dass diese meist nur in teuren Vertragswerkstätten durchgeführt werden können, sollte im Hinterkopf behalten werden.

 



 


Google Suche

Werbung

160x600 autohaus24.de

Werbung

 

Werbung


Wer ist online?

Es sind 163 Gäste online