Hybrid-Autos.info

Die Plattform für alternative Antriebe
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Neueste Kommentare

Social Bookmark

Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Oneview Add to: Kledy.de Social Bookmarking Add to:  FAV!T Social Bookmarking Add to: Linksilo Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Reddit Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Blogmarks Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist
Social Bookmarking
Elektroautos und ihre Stromkosten Drucken E-Mail

Elektroautos und ihre Stromkosten

Elektroautos und Hybride werden heutzutage immer beliebter. Man sollte sich jedoch vor dem Kauf eines Elektroautos darüber im Klaren sein, dass die eigenen Stromkosten dadurch in die Höhe schießen könnten. Dieser Artikel soll dabei helfen, die Kosten trotzdem im Rahmen zu halten. Was kann man also tun?


1. Sparen Sie Strom an anderen Ecken:


Meist ist es leichter gesagt, als getan. Es gibt aber immer viele Dinge, die im Alltag nicht auffallen, jedoch sehr viel Strom kosten. Schalten Sie den Fernseher oder das Radio aus, wenn Sie nicht im Raum sind? Schalten Sie das Licht aus, wenn Sie es im Moment nicht benötigen? Läuft ihr PC den ganzen Tag, oder nur, wenn Sie ihn tatsächlich benutzen? All das sind versteckte Stromkosten, über die man meist gar nicht nachdenkt. Wenn Sie jedoch beachten, elektrische Geräte nur dann einzuschalten, wenn sie wirklich gebraucht werden, können Sie Ihre Stromkosten enorm reduzieren. Damit ist auch einElektroauto ohne Zusatzkosten zu finanzieren.

2. Nur aufladen, wenn es wirklich leer ist:

Wie jedes andere elektrische Gerät, das aufgeladen werden muss, bezieht auch ein Elektroauto weiter Strom, wenn es voll aufgeladen an der Ladestation angeschlossen ist. Achten Sie also darauf, dass Ihr Auto nur solange angeschlossen ist, wie nötig. Bleiben Sie also am besten in der Nähe, und lassen Sie Ihr Elektroauto nicht über mehrere Tage, in denen Sie es nicht benutzen, aufladen. Es ist zwar immer schön, wenn das Auto vollgeladen ist, wenn man aus dem Wochenendurlaub oder vom mehrtägigen Seminar kommt, jedoch kann dies auch erhöhte Stromkosten mit sich bringen. Dies gilt übrigens auch für die öffentlichen Schnellladestationen, die Sie mit Ihrer Karte bezahlen. Solange Ihr Auto angeschlossen ist, zahlen Sie auch.

3. Suchen Sie sich den passenden Stromanbieter:

Hybridautos Kraftstoffverbrauch

Viele Stromanbieter haben noch Tarife, die nicht zur aktuellen Zeit mit Elektro- und Hybridautos passen. Informieren Sie sich also, bevor Sie sich ein Elektroauto anschaffen. Dafür gibt es Internetportale, wie zum Beispiel verivox.de. Unter http://www.verivox.de/strompreisvergleich/ können Sie aktuelle Strompreise aller Anbieter vergleichen. Dies bringt großartige Möglichkeiten mit sich. Sie können die verschiedenen Tarife auf die Anzahl der Personen in Ihrem Haushalt anpassen, oder aber auf die Kilowattstunden, die in Ihrem Haushalt verbraucht werden. Wenn Sie sich dort also den Stromtarif suchen, der am besten zu Ihnen passt und am günstigsten ist, können Sie sich auch ein Elektroauto erlauben.

Fazit: Insgesamt gibt es sehr viele Möglichkeiten, die Stromkosten zu minimieren und damit den kauf eines Elektroautoszu ermöglichen. Wenn man bereit ist, an anderen Ecken Strom zu sparen und sich einen anderen Stromanbieter zu suchen, ist die Anschaffung eines Elektroautos absolut im Rahmen.



 


Google Suche

Werbung

160x600 autohaus24.de

Werbung

 

Werbung


Wer ist online?

Es sind 166 Gäste online