Hybrid-Autos.info

Die Plattform für alternative Antriebe
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Neueste Kommentare

Social Bookmark

Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Oneview Add to: Kledy.de Social Bookmarking Add to:  FAV!T Social Bookmarking Add to: Linksilo Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Reddit Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Blogmarks Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist
Social Bookmarking
Prius 1 1997 Drucken E-Mail

Hybridfahrzeug Toyota Prius 1In den Jahren 2001 bis 2004 wurde das Facelift der ersten Generation des Toyota Prius angeboten. Der Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von 1,5 Litern nutzt eine variable Ventiltechnik und das Atkinsonprinzip um möglichst effizient mit hohem thermischen Wirkungsgrad arbeiten zu können.  Die Verbrauchswerte sind verglichen mit den Fahrleistungen sehr gut, da der Powersplit Hybrid Fahrvergnügen wie ein konventioneller 2,0 Liter Benziner ermöglicht, jedoch bei einem deutlich geringeren Verbrauch.

 

Antrieb des Toyota Prius 1 1997Der Fahrer erlebt beim Starten des Toyota Prius ein neuartiges Fahrgefühl: Der Prius zeigt lediglich ein "Ready" an und mit einem Druck auf das Gaspedal fährt das Auto nahezu geräuschlos rein elektrisch an. Erst ab einer Geschwindigkeit von ca. 25 km/h wird der Verbrennungsmotor zugeschaltet. Diese Schwelle ist jedoch von dem Ladezustand der Batterie, der Betriebstemperatur und vielen anderen Parametern abhängig.
       
Die Besonderheit des Antriebstrangs stellt das Powersplit Getriebe dar. Es ist aus technischer Sicht ein stufenloses Getriebe, das heißt, dass der Verbrennungsmotor mittels den Planetenträgern an den Abtrieb gekoppelt ist. Die E-Maschine 2 wird als Generator betrieben, damit das Drehmoment des Verbrennungs- motors abgestützt werden kann und an den Abtrieb gelangen kann. Auf das Hohlrad wirkt zusätzlich die E-Maschine 1 die zusätzliche Abtriebsmomente beisteuern kann. 


Hybridkomponenten des Toyota Prius 1Als E-Maschinen wurden Permanentmagnet Synchronmaschinen gewählt, da die Leistungsdichte bei diesem Typ maximiert werden kann. Die elektrische Energie wird von einer Nickel-Metallhydrid Batterie mit einer Nennspannung von 274 Volt bereitgestellt; die Batterie befindet sich im Kofferraum. Nicht nur das Getriebe wurde auf niedrigen Verbrauch ausgelegt, sonder vor allem auch die Aerodynamik des Fahrzeugs wurde verbessert.

 

Der Prius kann folgende Hybridfunktionalitäten bieten:

  • Start & Stopp
  • Boosten
  • Elektrisch Fahren
  • Rekuperation

 

Mit der evolutionären Technik im Prius hat Toyota schon zahlreiche Preise von den verschiedensten Zeitschriften, Verbänden und Organisationen gewonnen.  

 

Quelle: Toyota

 

Bis zu 42% Rabatt auf deutsche Neuwagen!



 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Google Suche

Werbung

160x600 autohaus24.de

Werbung

 

Werbung


Wer ist online?

Es sind 342 Gäste online