Hybrid-Autos.info

Die Plattform für alternative Antriebe
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Werbung

Social Bookmark

Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Oneview Add to: Kledy.de Social Bookmarking Add to:  FAV!T Social Bookmarking Add to: Linksilo Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Reddit Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Blogmarks Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist
Social Bookmarking
Volkswagen Golf Blue E-Motion 2010 Drucken E-Mail

Golf Blue E-Motion 2010Mit dem Golf blue-e-motion, der rein elektrisch angetriebenen Version des erfolgreichsten europäischen Autos aller Zeiten, schlägt Volkswagen eine weitere Brücke in das Zeitalter der Elektromobilität. Die fünftürige und fünfsitzige Version der Studie wird von einem vorn im Motorraum integrierten Elektromotor mit einer maximalen Leistung von 85 kW / 115 PS lautlos angetrieben; die Dauerleistung beträgt 50 kW / 69 PS. Wie alle Elektromotoren, liefert auch das im Golf eingesetzte Aggregat aus dem Stand heraus ein sehr hohes Drehmomentmaximum (270 Newtonmeter). Folge: mehr Spaß beim emissionslosen Fahren. Gespeichert wird der Strom zum Antrieb des Elektromotors in einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 26,5 Kilowattstunden. Hier können Sie online Gebrauchtwagen kaufen.

Dieses Fahrzeug ist ein Prototyp. Es kann nicht gekauft werden!

 

 

 

Golf Blue E-Motion 2010Je nach Fahrweise und Rahmenbedingungen (u.a. Einsatz der Klimaanlage und Heizung) sind mit dem frontgetriebenen Golf blue-e-motion aktuell bei Einsatz einer Lithium-Ionen-Batterie Reichweiten von bis zu 150 Kilometern realisierbar. Abschließende Angaben zur mitunter deutlich größeren Reichweite des Golf blue-e-motion wird Volkswagen im Hinblick auf die Serienversion und der dann dort eingesetzten Batterietechnologie erst zum Serienstart machen. Bereits die Distanz von 150 Kilometern erfüllt jedoch vielerorts die Ansprüche der meisten beruflichen Pendler. Beispiel Deutschland: Laut Statistischem Bundesamt fahren 6 von 10 Erwerbstätigen mit dem Auto zur Arbeit – im Schnitt legen dabei 45,8 Prozent von ihnen weniger als 10 Kilometer (einfache Fahrt), weitere 28,1 Prozent zwischen 10 und 25 Kilometer und 16,2 Prozent mehr als 25 Kilometer zurück. Darüber hinaus erfüllt der Golf blue-e-motion ebenso das Reichweitenspektrum vieler Dienstleister. Im Kurzstreckenbereich wird der emissionsfrei fahrende Golf zudem auch für private Nutzer eine nachhaltige Lösung darstellen.

Golf Blue E-Motion 2010

Noch mehr als heute etwa bei einem modernen Benziner oder Diesel spürbar, verkürzt sich die maximale Reichweite eines Elektroautos indes stark, wenn häufig die maximale Leistung abgefordert wird. Der 135 km/h schnelle und sehr aerodynamische Golf blue-e-motion (cw-Wert: 0,295) bietet deshalb ausreichend Reserven, um auch mit weniger Energieeinsatz zügig unterwegs zu sein oder gar nur zu „segeln", wie es im Fachjargon heißt. Letzteres geschieht immer dann, wenn der Fahrer dank vorausschauender Fahrweise vom Gas oder besser vom Strom geht. In diesem Fall wird der Motor um die sogenannte Null-Momentlinie geregelt, um den Wagen so mit möglichst geringen Widerständen rollen zu lassen. Dabei gewinnt der Golf blue-e-motion via Rekuperation sogar kinetisch erzeugte Energie zurück. Gleichwohl bietet der emissionsfrei fahrende Golf genug Potential, um etwa einen Überholvorgang schnell abschließen zu können. Ein Indiz für die guten dynamischen Qualitäten ist der Sprintwert von 0 auf 100 km/h in 11,8 Sekunden.

 

Die aus 180 Lithium-Ionen-Zellen bestehenden 30 Batteriemodule (Energiegehalt: 26,5 kWh) der Studie befinden sich – angepasst an die Fahrzeugarchitektur – im Kofferraumboden (vollwertiges Kofferraumvolumen: 275 Liter), unter der Rücksitzbank und im Mitteltunnel des Unterbodens (zwischen den Vordersitzen). Für einen konstanten Wärmehaushalt innerhalb der Batterie sorgt eine separate Luftkühlung. Die Batteriemodule wiegen insgesamt 315 Kilogramm.

 

Golf Blue E-Motion 2010Wie viel Energie der Fahrer aktuell mit dem „Strompedal" abruft, kann er über die kW-Anzeige (anstelle des klassischen Drehzahlmessers) ablesen; beinahe intuitiv achten Fahrer in einem Elektroauto darauf, die kW-Anzeige möglichst niedrig zu halten. In diesem Rundinstrument integriert ist eine Reichenweitenanzeige. Eine weitere kleine Uhr im wie gewohnt rechts angeordneten Tacho liefert die Informationen zum Batterie-Ladestatus.

 

Neu an Bord ist zudem die Anzeige der Rekuperationsintensität im Multifunktionsdisplay (MFA) zwischen kW-Instrument und Tacho. Der Fahrer hat hier die Möglichkeit, die Bremsenergierückgewinnung in vier Stufen via Automatikschalthebel oder Schaltwippen am Lenkrad (D bis D3) vorzukonfektionieren. In der niedrigsten Stufe (D) „segelt" der Wagen, sobald der Fuß vom „Strompedal" genommen wird – der Golf blue-e-motion fährt jetzt mit sehr geringem Rollwiderstand; „gebremst" wird er dabei nur noch durch den Roll- und Luftwiderstand. In der Stufe D3 respektive B für Bremsen wird dagegen die maximale Menge kinetischer Energie zurückgewonnen und in die Batterie eingespeist. Zudem kann im Multifunktionsdisplay der Stromverbrauch der Klimaautomatik plus Innengebläse angezeigt werden.

 

Golf Blue E-Motion 2010Darüber hinaus kann stets ein aktuelles Fahrprofil eingestellt werden; die Prämissen zwischen maximaler Reichweite, maximalem Komfort und maximaler Dynamik lassen sich so im Vorfeld beeinflussen. Je nach gewähltem Profil werden dabei die Leistung des Elektromotors, die Regelung der Klimaanlage, die maximale Geschwindigkeit und die Rekuperationsstrategie vorkonfektioniert.

 

Golf Blue E-Motion 2010Der Golf blue-e-motion bietet die drei Profile „Normal", „Comfort+" und „Range+" an. Im Profil „Comfort+" stehen die vollen 85 kW zur Verfügung; der Golf blue-e-motion ist in diesem Modus besagte 135 km/h schnell. Aktiviert der Fahrer den Modus „Normal", werden die Leistung auf 65 kW und die Höchstgeschwindigkeit auf 115 km/h reduziert. Erst im Modus „Range+" nimmt das Motorsteuergerät die Leistung auf 50 kW zurück; der Wagen erreicht in diesem Fall maximal 105 km/h. Die Klimaanlage schaltet parallel komplett ab. Das jeweils gewählte Profil wird in der Multifunktionsanzeige (MFA) dargestellt.

 

Golf Blue E-Motion 2010Geladen wird der Golf blue-e-motion über einen Stecker hinter dem klappbaren VW-Zeichen im Kühlergrill. In der Multifunktionsanzeige wird das korrekt angeschlossene und verriegelte Ladekabel durch einen Stecker als Piktogramm dargestellt. Während des aktiven Ladens blinkt zudem eine LED in der Ladestandsanzeige; der Ladestatus wird parallel im Instrument aktualisiert.

 

Golf Blue E-Motion 2010Alle wesentlichen Antriebs- und Nebenaggregate wurden vorn im Motorraum integriert. Hier nutzten die Entwickler unter anderem Erfahrungen, die bei der Konzeption zahlreicher Studien gewonnen wurden. Beispielsweise kommt im Golf blue-e-motion, ähnlich wie in der Studie Up! blue-e-motion, eine integrierte Form des elektrischen Antriebs zum Einsatz. Dabei bildet der 80 Kilogramm leichte Elektromotor zusammen mit dem Getriebe und dem Differential das Herzstück dieses Antriebs. Das Energiemanagement erfolgt über einen Hochleistungs-Pulswechselrichter, der zusammen mit dem 12-Volt-Bordnetz-DC/DC-Wandler und dem Ladegerät zum Integralantrieb zusammengefasst ist. Die gesamte Einheit ist vergleichweise leicht und kompakt. Dies verdeutlicht die Tatsache, dass der fünftürige und fünfsitzige Golf blue-e-motion trotz der schweren Batterien mit 1.545 Kilo lediglich 205 Kilo mehr wiegt als ein vergleichbarer Golf BlueMotion TDI mit DSG.

 

 

Technische Daten


 

 

E-Maschine
Bauart
Dauerleistung 50/69 [kW] / [PS]
Maximalleistung (10s) 85 / 115 [kW] / [PS]
Nenndrehzahl -- [1/min]
Maximales Drehmoment / Drehzahl 270 / -- [Nm] / [1/min]
Nennspannung -- [V]

 

 

 

 

 

Elektrischer Energiespeicher
Bauart Lithium-Ionen
Energieinhalt 26,5 [kWh]
Nennspannung -- [V]
Zellen / Module 180 / 30 [--] / [--]
Maximale Leistung -- [kW]
Gewicht 315 [kg]

 

 

 

 

 

Abmessungen
Länge 4199 [mm]
Breite 1786 [mm]
Höhe 1480 [mm]
Radstand 2575 [mm]
cW-Wert 0,295 [--]
Querschnittsfläche -- [m2]

 

 

 

 

 

Gewicht
Leergewicht (nach EU) 1545 [kg]
Zulässiges Gesamtgewicht -- [kg]
Zulässige Anhängelast (gebremst/ungebremst) -- [kg] / [kg]

 

 

 

 

 

Verbrauch
Innerorts -- [l/100km]
Ausserorts -- [l/100km]
Kombiniert -- [l/100km]

 

 

 

 

 

Fotos


Elektrofahrzeug Golf Blue E-Motion 2010

 

Elektrofahrzeug Golf Blue E-Motion 2010

 

Elektrofahrzeug Golf Blue E-Motion 2010

 

Elektrofahrzeug Golf Blue E-Motion 2010

 

Elektrofahrzeug Golf Blue E-Motion 2010

 

Elektrofahrzeug Golf Blue E-Motion 2010

 

Elektrofahrzeug Golf Blue E-Motion 2010

 

Elektrofahrzeug Golf Blue E-Motion 2010

 

Quelle: Volkswagen



 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Google Suche

Werbung

160x600 autohaus24.de

Werbung

 

Wer ist online?

Es sind 247 Gäste online