Hybrid-Autos.info

Die Plattform für alternative Antriebe
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Neueste Kommentare

Social Bookmark

Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Oneview Add to: Kledy.de Social Bookmarking Add to:  FAV!T Social Bookmarking Add to: Linksilo Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Reddit Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Blogmarks Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist
Social Bookmarking
Renault Kangoo Z.E. Concept 2009 Drucken E-Mail

Elektroauto Kangoo Z.E. Concept 2009Auf der Basis des neuen Renault Kangoo verkörpert Z.E. Concept das Konzept einer emissionsfreien Mobilität für Gewerbetreibende. Der Kangoo Z.E. Concept erhält einen Elektroantrieb mit 70 kW aus einer Lithium-Ionen-Batterie, der ein Drehmoment von 226 Nm entfaltet. Das Design und die Optimierung der Energienutzung ermöglichen es, den Energieverbrauch auf das Notwendigste zu beschränken und dabei eine zeitgemäße Komfortausstattung zu bieten. Er bietet zahlreiche Informationsfunktionen zur einfachen, leistungsfähigen und interaktiven Nutzung.

 

Dieses Fahrzeug ist ein Prototyp. Es kann nicht gekauft werden!

Elektrofahrzeug Renault Kangoo Z.E. Concept 2009

Mit einer Länge von 3,95 m und einer Höhe 1,85 m bietet der Kangoo Z.E. Concept Agilität in der Stadt. Sein Drehmoment von 226 Nm verleiht ihm Spritzigkeit für den Stadtverkehr. Der Kangoo Z.E. Concept gibt einen Ausblick auf die Mobilität von morgen für Gewebetreibende, die im nahen Umkreis befördern und liefern. Kangoo Z.E. Concept behält nämlich die Eigenschaft des Kangoo be bop im Hinblick auf Komfort, Raumangebot und Sicherheit bei. Zum Beispiel wird die Hecktür mit einem breiten klappbaren Rahmen kombiniert. Damit kann man Gegenstände mit Leichtigkeit in den Kofferraum legen oder schieben.

 

Der Kangoo Z.E. Concept erhält ein Design im Einklang mit der Philosophie der Elektrofahrzeuge von Renault. Der Energieverbrauch wird auf das notwendigste reduziert, gleichzeitig bietet das Fahrzeug modernsten Komfort. Eine athermische Farbe sowie große Blechflächen ermöglichen es, die Temperaturamplituden zu begrenzen. Die Karosserie entsteht nach dem Prinzip einer Thermoskanne. Sie besteht aus einer doppelten isolierten Wand, welche die Luft in die Zange nimmt. Die Luft ist bis heute das bestbekannte Isoliermaterial. Sie hilft, die Temperaturunterschiede zwischen Außen und Innen auszugleichen. Die Behandlung der Glasflächen bietet zudem optimale Wärmedämmung. In der Folge werden die Klimaanlage und die Heizung, bekanntermaßen große Energieverbraucher, wenig in Anspruch genommen.


Solarkollektoren auf dem Dach versorgen ein System der Wärmeregelung im Innenraum. Den Innenraum eines Fahrzeugs herunterzukühlen verbraucht viel Energie. Dank dieses Prinzips bleibt die Temperatur sogar dann harmonisch, wenn das Fahrzeug anhält oder geparkt ist und vermeidet somit, dass die Klimaanlage beim Anfahren zu stark in Anspruch genommen wird. Die gesamte Architektur der Wärmezufuhr wurde entwickelt, um eine besonders effiziente Bilanz von Leistung zu Verbrauch zu erzielen. Nehmen wir ein Beispiel: Vor allem in der Region des Gesichts und der Hände hat man das Gefühl, Temperaturen besonders zu spüren. Selbst wenn die Temperatur im Innenraum nur 15 Grad beträgt, aber dicht an diesen empfindlichen Stellen eine sanfte Luftzufuhr ermöglicht wird (zum Beispiel ein warmes Lenkrad), dann wird der Fahrer ein Gefühl des Wohlbefindens bei minimalem Stromverbrauch empfinden. Die Außenspiegel, die sich auf die Aerodynamik der Fahrzeuge nachteilig auswirken, wurden durch stromlinienförmige Kameras mit niedrigem Verbrauch ersetzt. Diese Kameras werden ebenfalls durch die Solarkollektoren des Dachs mit Strom versorgt und bieten dem Fahrer beste Übersichtlichkeit, insbesondere während des Einlenkens. Die „vollen“ Alufelgen verbessern den Luftstrom. Die Scheinwerfer sind mit Leuchtdioden ausgestattet. Diese leistungsstarken LED Lampen sind langlebig und leistungsfähig und weisen dabei einen niedrigen Verbrauch auf.

 

Heckansicht des Elektrofahrzeug Renault Kangoo Z.E. Concept 2009Das Konzeptfahrzeug Kangoo Z.E. Concept bietet für eine bessere Bedienbarkeit seinem Benutzer die Möglichkeit, mit dem Fahrzeug zu kommunizieren. Das Fahrzeug meldet zum Beispiel durch leuchtende Symbole, dass es seine Passagiere erkennt, sobald diese sich nähern. Das Fahrzeug erhält Stoßfänger aus Polyurethan-Gel, die sich leicht verformen und deren weiches Material kleine Stöße auffängt. Diese Möglichkeit der Deformation hat eine beruhigende Wirkung auf Kunden und Fußgänger. Eine außen an der Fahrzeugtür platzierte leuchtende Leiste meldet dem Benutzer die verbleibende Reichweite des Autos, bevor er einsteigt. Wie bei einem Handy ermöglicht diese leuchtende Anzeige, auf einen Blick den Ladezustand der Batterie zu erkennen. Die Schnittstellen des Navigationssystems sind innovativ und intelligent gestaltet in Bezug auf den Energiebedarf des Fahrzeugs.


Die Idee ist auch hier, dem Fahrer das Fahren von A nach B zu erleichtern, und dabei so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen. Die im Fahrzeug vorhandenen Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine IHM (Interface Homme Machine) zum Beispiel geben Informationen über das nächstgelegene Parkhaus oder die je nach verbleibender Reichweite optimal gelegene Ladestation. Das Fahrzeug informiert, rechnet und macht Vorschläge. Ein einfaches, direkt an dem Armaturenbrett angeschlossenes Handy vermittelt die Informationen zwischen Fahrzeug und Fahrer.
Das Navigationssystem via Handy vermeidet die Benutzung eines Bordcomputers, der viel Energie verbraucht.

 

Das in funktionsgerechte Bereiche aufgeteilte Armaturenbrett bietet:

  • Eine kompakte Anzeige, die durch eine neue Architektur die spezifischen Besonderheiten des elektrischen Antriebs zur Geltung bringt.
  • Ein zwischen den Sitzen platziertes Bedienelement mit integriertem « touch-pad » für eine bessere Erfassung der Daten.

 

Der Kangoo Z.E. Concept zeigt das zukünftige elektrisch betriebene Nutzfahrzeug von Renault auf, ein bedienungsfreundliches, praktisches und leistungsfähiges Fahrzeug.

 

Der Fahrer hat zwei Möglichkeiten zur Ladung der Batterien:

  • Standardladung: innerhalb von 4 bis 8 Stunden an einer Steckdose, die sich außerhalb des
    Fahrzeugs befindet
  • Schnellladesystem : an derselben Steckdose in speziell dafür gedachten Ladestationen  

 

 

 

 

Technische Daten

 

E-Maschine    
 Bauart  --  
 Maximalleistung 70/95 [kW] / [PS]
 Maximaldrehzahl 12.000 [1/min] 
 Maximales Drehmoment / Drehzahl 226 / -- [Nm] / [1/min]
 Nennspannung  -- [V]

 

    

 

 

Elektrischer Energiespeicher    
 Bauart Lithium-Ionen  
 Energieinhalt  -- [kWh]
 Nennspannung  -- [V] 
 Zellen / Module  -- / -- [--] / [--]
 Maximale Leistung  -- [kW]
 Gewicht  -- [kg]

 

 

 

 

Abmessungen    
 Länge 3945 [mm] 
 Breite 1856 [mm]
 Höhe 1748 [mm] 
 Radstand 1902 [mm]
 cW-Wert -- [--]
 Querschnittsfläche -- [m2]

 

 

 

Gewicht    
 Leergewicht (nach EU) 1520 [kg] 
 Zulässiges Gesamtgewicht -- [kg]
 Zulässige Anhängelast (gebremst/ungebremst) -- [kg] / [kg] 

 

 

 

Verbrauch    
 Innerorts -- [l/100km] 
 Ausserorts -- [l/100km] 
 Kombiniert -- [l/100km]  
 Reichweite 160  [km] 

 

  

 

 

Fotos


Elektrofahrzeug Renault Kangoo Z.E. Concept 2009

  

Elektroauto Renault Kangoo Z.E. Concept 2009 

 

Heckansicht Renault Kangoo Z.E. Concept 2009 

 

Quelle: Renault



 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Google Suche

Werbung

160x600 autohaus24.de

Werbung

 

Werbung


Umfrage

Ab welcher Reichweite würden Sie ein Elektroauto kaufen?
 

Wer ist online?

Es sind 314 Gäste online